MAT's - Bücher Leseliste

Hier findet ihr eine Liste meiner Lieblingsbücher mit einer kurzen Beschreibung / Zusammenfassung des Buches
Author  Buch Beschreibung
Andreas Rudolf Die neunzehnjährige Bianca findet Zeitungsausschnitte über das Begräbnis ihrer Mutter Angela. Auf einem Bild ist das Grab zu sehen; der Kopf eines Kondolenzbesuchers ist mit rotem Filzstift eingekreist; darüber steht – „Mörder“.
Als Biancas Mutter starb, war sie elf Jahre alt. Roman, ihr Vater, kommt ihrem Drängen nach und erzählt Bianca was damals geschah.
Angela ist bei einem Verkehrsunfall verunglückt. Roman unterstützt sie bei ihrer Genesung. Die beiden schaffen es, die innige Beziehung von früher wiederherzustellen.
Arthur begegnet Angelas Lächeln, das ihn, wie er es selbst formuliert, die Tränen der Welt vergessen lässt. Angela weist ihn ab. Ihm wird  dabei bewusst, dass er trotz seines beruflichen Erfolgs niemanden kennt, dem er sich anvertrauen kann. ‚Nur im Tod gibt es Erlösung von allem Gutem und Bösen, nur Er wäscht dich rein’, sagt eine Stimme zu ihm.  Weit nach Mitternacht irrt Arthur durch Wiens Strassen. Angelas Bild vor ihm, nein, rund um ihn. Völlig besessen.
Dalai Lama
 
In Tibet werden die Worte großer Meister oft in Büchern gesammelt, die den Titel »Ratschläge des Herzens« tragen. Diese Tradition will der Dalai Lama hier aufgreifen. Was dabei herauskommt, was sich so verständlich und schlicht anhört, ist nichts weniger als die Summe seiner Gedanken – Gedanken, die jeden von uns auf seinem Weg begleiten können, egal, woher wir kommen und was wir glauben. An die jungen und die alten Menschen, an die Einsamen und die Geselligen, an die Kranken und die, die Kranke pflegen, an die Ängstlichen und die Zornigen, an die Glücklichen und die Unglücklichen, an alle, die viel arbeiten und wenig Freizeit haben – der Dalai Lama spricht zu uns allen. Kein Charakter, keine Lebenslage scheint ihm fremd. Und er zeigt uns Möglichkeiten auf, unsere Schwierigkeiten zu überwinden und zu Gelassenheit und Glück zu finden. Denn davon ist er überzeugt: daß jeder von uns das Recht hat, glücklich zu sein.